Neue Betragsordnung 2017 beschlossen

Die Höhe der Beiträge ist letztmalig im Jahr 2002 angepasst worden. Seitdem haben sich nicht nur die Verbraucherpreise insgesamt  um durchschnittlich 20% erhöht, auch die Gehälter der Ärzte sind mindestens entsprechend gestiegen. Demgegenüber hat die Gesellschaft für Neuropädiatrie heute erheblich mehr und größere Aufgaben, bei gleichzeitig sinkenden Einnahmen z.B. aus Kongressgebühren und höheren Belastungen durch Steuern. Durch gravierende Einsparmaßnahmen in der Vergangenheit und dank hervorragender Ergebnisse der letzten Jahrestagungen verfügt die Gesellschaft wieder über angemessene Finanzreserven. Daher kann 2017 auf eine Anhebung der Mitgliedsbeiträge verzichtet werden.

Im Zuge der Beschlüsse zur Präzisierung der Mitgliedsstatus hat die MGV am 28. April 2017 die Einführung neuer Mitgliedsunterkategorien und entsprechender Beiträge beschlossen:

ordentliche Mitgliedschaft

mit Neuropediatrics (NEP)

130,-

 

in Elternzeit (mit NEP)*

100,-

auf Antrag

Junior-Mitgliedschaft

mit NEP

100,-

 

in Elternzeit (mit NEP)*

50,-

auf Antrag

Senior-Mitgliedschaft

im Ruhestand (mit NEP)

100,-

auf Antrag

im Ruhestand (o. NEP)

30,-

außerordentliche Mitgliedschaft, natürliche Person

mit NEP

130,-

 

außerordentliche Mitgliedschaft, juristische Person

ohne NEP

 

korrespondierende Mitgliedschaft

ohne NEP

frei

durch die MGV gewählt

Ehrenmitgliedschaft

mit NEP

 * Auf schriftlichen Antrag und Nachweis wird für insgesamt maximal 3 Jahre eine Beitragsreduktion gewährt. Der Nachweis ist jährlich zu erneuern

Zuschlag: bei fehlender eMail-Adresse 10,- € pro Jahr (für erhöhten Verwaltungsaufwand, Druck, Porti usw.)

Die neue Beitragsordnung gilt ab sofort. Der vollständige Beschlusstext kann hier heruntergeladen werden.